CBD und ältere Menschen

In einer Welt, in der pflanzliche Alternativen zur Verbesserung des Wohlbefindens immer stärkere Aufmerksamkeit erhält, sind auch immer mehr ältere Menschen von der Wirkung des CBD Cannabis Stoffes positiv beeindruckt.

Die Aussicht auf eine natürliche Alternative zu Pharmazeutika ist attraktiv, und viele Senioren stellen fest, dass aus Hanf gewonnene Produkte leicht an die Stelle von Pillen treten können. Die Statistiken über den Medikamentenkonsum unter Senioren sind überraschend, denn der durchschnittliche ältere Patient nimmt fünf verschreibungspflichtige Medikamente pro Tag ein. Befindet sich der Patient in einem Pflegeheim, springt der Durchschnitt an.

Die meisten Senioren probieren CBD meistens aus gesundheitlichen Gründen aus. Obwohl die CBD kein Allheilmittel ist, stellen viele Senioren eine dramatische Verbesserung ihrer Lebensqualität fest.

Viele Senioren sagen, dass sie die potenziellen Vorteile des CBD-Gebrauchs als zu gut empfinden, um wahr zu sein, während andere angaben, dass sie die CBD wegen ihrer Verbindung mit THC und der Verbindung zu Marihuana, meiden.

Die gute Nachricht: Hochwertige CBD-Produkte, die aus Hanf extrahiert werden, enthalten weniger als <0,3% THC – nicht annähernd genug, um dem Anwender ein Hochgefühl zu vermitteln.

In der Untersuchung des Wirkstoffes CBD hat sich gezeigt, dass es Entzündungen reduziert indem es das körpereigene Endocannabinoid-System aktiviert. Ein häufiger Grund, wieso ältere Menschen CBD ausprobieren sind chronische Schmerzen.

Natürlich haben Naturheilmittel zahlreiche verschreibungspflichtige Pendants. Anstelle von CBD-Lotionen werden chronische Schmerzen oft mit rezeptpflichtigen Medikamenten behandelt, auch bei Stress und Angst Symptomen wird häufig ein Medikament verschrieben.

Die Entscheidung (und oft auch die Debatte) zwischen rezeptfreien und natürlichen Medikamenten hat jedoch in den letzten Jahren mehr Aufmerksamkeit erhalten. Natürliche Heilmittel und Praktiken wie Yoga, Meditation und der Einsatz von Chiropraktikern nahmen 2018 parallel zur Zunahme der Epidemie verschreibungspflichtiger Schmerzmittel zu.

Wie sieht es mit alternativen Ideen aus?

Wie mit der CBD beginnen?

Der Einstieg in das CBD kann verwirrend sein, The Harvest Company hilft Ihnen auf Ihrer Reise zum pflanzlichen Wohlbefinden!

Wenn Sie ganz neu im CBD-Bereich sind und nur Literatur zum Lesen suchen, haben wir einen praktischen CBD 101-Leitfaden geschrieben, der Ihnen hilft, die Grundlagen zu erlernen. Er behandelt die CBD-Grundlagen, Ihr Endocannabinoid-System, Produkt-Benutzerhandbücher und häufig gestellte Fragen.

Wenn Sie jemals Fragen, Kommentare oder Bedenken haben, wenden Sie sich an uns! Sie können uns per Telefon und E-Mail auf unserer Seite kontaktieren. Sie werden immer mit echten Menschen sprechen, die für uns arbeiten, nicht mit Robotern oder Callcentern!

Die Auswahl eines Produkts wird sich meist nach Ihren spezifischen Bedürfnissen richten. Wir haben untenstehend einige allgemeine Empfehlungen aufgelistet!

Ressourcen:

https://www.remedyreview.com/industry/data/survey-89-of-seniors-whove-tried-cbd-would-recommend-it-to-a-friend

https://www.mdmag.com/conference-coverage/aafp_2010/how-many-pills-do-your-elderly-patients-take-each-day

https://www.cannahealth.org/cbd-cannabis-statistics/

 

Diese Seite richtet sich an Personen ab 18 Jahren die Wohnhaft sind in der Schweiz oder Liechtenstein. Mit dem Besuch auf unserer Webseite stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu.